Posts gespeichert unter 'Vorträge'

Solidarität und Egoismus

Ist Design professionalisierbar? Mit einem bewusst provokanten Vortrag vor dem Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner habe ich eben das ist Frage gestellt – und diese These hinterher angenehm konstruktiv und selbstironisch mit Florian Pfeffer und Boris Kochan auf dem Podium diskutieren können.
Anschließend bin ich dem BDG beigetreten.

_

Forever aktuell? Das Bauhaus.

Ist das Bauhaus noch aktuell? Fertighäuser im Bauhaus-Stil, der exponentielle Anstieg der Stahlrohrmöbel-Produktion – sowohl der lizensierten Re-Editionen als auch der Plagiate –, steigende Besucherzahlen der Bauhaus-Museen sowie die politische und finanzielle Aufmerksamkeit, die dem Bauhaus angesichts des heraufziehenden 100-Jahr-Jubiläums zuteil wird, lassen diese Frage zu einer rhetorischen werden.
Aber warum ist das Bauhaus noch aktuell? Warum wirkt eine Institution, die nur von 1919 bis 1933 bestand, bis heute fort? Wie wurde eine Kunstschule zu einer Marke, mit der sich heute neben modernem Design auch Solartechnik und Bier bewerben lassen?
Im Vortrag wurden anhand dieses populären Beispiels Mechanismen der Designgeschichtsschreibung aufgezeigt, und diskutiert, welchen Einfluss Selbstinszenierung und mediale Repräsentation auf die Entstehung und Entwicklung von Geschichte und ihrer Erzählweise haben sowie welche Rolle Rezipienten und Konsumenten in diesem Prozess spielen.

_

Vortrag Typografische Gesellschaft München


Wie viel Künstler steckt im Designer? Und ist das gut so? In einem Streifzug durch die Geschichte des Grafik-Designs habe ich herausgearbeitet, wie sich das Selbstbild von Gestaltern auf die Professionalisierung der Disziplin »Design« auswirkt. Dabei wurde in Anschluss die Frage nach einer sinnvollen Ausbildung und einer Regulierung des Zugangs zum Beruf ebenso diskutiert wie die Notwendigkeit eines Berufsverbandes. Ich war hocherfreut, dass einige der mir inzwischen allzu vertrauten Passagen aus meiner Dissertation die heutige tätigen Designer_innen in derartige Aufregung versetzten.

_


Themenarchiv