Diplom 2008

24 Papiersorten, 10 unterschiedliche Bindungs­arten, 18 verschiedene Schriften – um die Vielfalt der 50er-Jahre-Architektur wieder zu geben, bedarf es mehr als ein einzelnes Buch. 15 Hefte zusammengefasst in einem Schuber stellen eine Architekturepoche vor, in der Materialaffinität mit Liebe zum Detail und Freude­ am Experiment kombiniert wurden. Den Zugang zur Welt wollten die Architekten über die Schönheit schaffen.
Bewundernd aber unsentimental werden die Quali­­täten dieser Architektur an vier Wuppertaler Gebäuden aufgezeigt: dem Glanzstoff-Ensemble, der Schwimmoper, Raumkunst Becher, und dem Opernhaus. Komplettiert wird der Schuber durch die Erarbeitung des architekturtheoretischen ­Hintergrunds in sieben Bänden, eine Chronik, einen Architekturführer durch Wuppertal sowie einen Bildteil mit historischen Aufnahmen.
Anfassen ist bei dieser Arbeit ebenso wichtig wie anschauen, die Bilder zu lesen ebenso aufschlussreich wie das Lesen der Texte.

Bilder und Beschreibungen der einzelnen Hefte in den jeweiligen Artikeln
– und auf slanted

kategorisiert unter: · Buch,· Editorial


Themen